Aktuelles

Neues über MARA

Wir entwickeln regelmäßig bedarfsorientierte und situationsangepasste Achtsamkeitsangebote, die wir, wenn möglich, auch umsetzen. Es zählt zu unserem Selbstverständnis, dass wir laufend über Veranstaltungen anderer Organisationen, die eine gute Ergänzung zu MARAs Inhalten darstellen, informieren. In Summe entsteht dadurch eine sich laufend verändernde Webseite. Interessierte Menschen möchten wir gerne am Laufenden halten. Aktuelles findet sich

in unseren Aussendungen per E-Mail (Anmeldung über Email senden)

auf YouTube und auf Facebook

und auf unserer Webseite

Ein achtsamer Umgang mit sozialen Medien ist für uns selbstverständlich. So fragen wir bei Or­ga­ni­sa­tionen, deren Veranstaltungen wir veröffentlichen möchten, vorher nach. Gerne weisen wir auf Anfrage auf Veranstaltungen hin, sofern sie MARAs Inhalte sinnvoll ergänzen. Zusätzlich achten wir darauf, dass wir die Zahl der E-Mails, Videoclips und Postings so gering wie möglich halten und der Inhalt so angenehm wie möglich vermittelt wird.
Wir freuen uns über weitere diesbezügliche Anregungen und Ideen.

1000 Bäume

Ein Projekt des Schulverbunds Pustertal in Südtirol

Mal- und Schreibprojekt für Kinder und Jugendliche
Teilnahme bis Ende Jänner 2022 möglich

Vor ein paar Jahren wurde der Schutzwald am Burger Hof in Südtirol durch ein Unwetter zerstört. Nun wird der Wald gemeinsam mit Schulklassen wieder aufgebaut. Schülerinnen und Schüler unterstützen mit Bildern und Texten die Errichtung eines Schutzwaldes und pflanzen auch in ihrer Umgebung Bäume. Das digitale Projekt lädt junge Menschen ein, gemeinsam mit Erwachsenen an der Zukunft aktiv mitzuwirken. Lokal verwurzelt und global vernetzt.

Der Burger Hof in den Pragser Dolomiten in Südtirol ist ein besonderer Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche. 2021 wurde das Projekt 1000 Bäume vom österreichischen Radiosender Ö1 im Rahmen der Initative Reparatur der Zukunft ausgezeichnet.

Healing Intergenerational Trauma

Informationen zur Teilnahme und Erklärvideos finden sich in den Ausschreibungsunterlagen. In­te­res­sier­ten Lehrer*innen wird ein Materialpaket mit Texten und Gedichten zum Thema Bäume zu­ge­schickt.

Wir freuen uns, dieses Projekt des Burger Hofs ankündigen zu dürfen.

Ausschreibung und Durchführung

Achtsamer Umgang mit unserer Welt

Anhand des weltweiten Klimathemas

zu jeder Zeit

Wir verstehen Achtsamkeit als eine verinnerlichte Haltung, die in alle Lebensbereiche einfließt.

Was bedeutet dies konkret?

Nehmen wir das weltweite Klimathema als Beispiel:
Eine achtsame Haltung ermöglicht es uns, mit dem dafür entwickelten Mut genau hinzusehen und Pro­ble­me zu erfassen. Eine mit allen Sinnesorganen beteiligte Wahrnehmung schafft ein ganz­heit­li­che­res Bild der Situation. Dadurch haben verschiedene, scheinbar divergierende Perspektiven über­ra­schen­der­wei­se nebeneinander Platz, und auf natürliche Art und Weise entsteht ein lö­sungs­orien­tier­tes Gespräch auf der Sachebene.

Healing Intergenerational Trauma

Tenzin Gyatso, der 14. Dalai Lama sehen wir als Meister einer verinnerlichten achtsamen Haltung. Aus diesem Grund ist er in der Lage, dem Klimathema anlässlich der Klimakonferenz der Vereinten Na­tio­nen 2021 mit folgenden Worten zu begegnen:

„Ich freue mich, dass die Klimakonferenz der Vereinten Nationen – COP26 – in Glas­gow (Schottland) stattfinden wird, um Lösungen für die Klimakrise zu fin­den, die wir heute erleben.

Die globale Erwärmung ist eine bedrohliche Realität. Niemand von uns ist in der Lage, die Vergangenheit zu ändern. Aber wir sind alle in der Lage, zu einer bes­se­ren Zukunft beizutragen. […]

weiter lesen

Vielen herzlichen Dank für diese anschaulichen Worte!

Intergenerationales Trauma überwinden

Eine Veranstaltung des Mind & Life Institute

Mittwoch, 23. Februar 2022
19.00 Uhr (österreichische Zeit)

Das Mind and Life Institute mit Sitz in Charlottesville, Virgignia (USA) veranstaltet im Rahmen der Gesprächsreihe Inspiring Minds ein Gespräch mit Pumla Gobodo-Madikizela und Aaron Stern. Pumla Gobodo-Madikizela ist Professorin und Forscherin mit Schwerpunkt "Historisches Trauma und Trans­for­ma­tion" an der Stellenbosch Universität in Südafrika. Aaron Stern ist amerikanischer Pädagoge und Komponist. Dieses Gespräch wird vom Künstler Hawah Kasat untermalt.

Das Mind & Life Institute entstand aus einer Reihe von interkulturellen Dialogen zwischen Wis­sen­schaftler*innen unterschiedlicher Forschungsgebiete und Nationalitäten und dem 14. Dalai Lama. Der erste Dialog fand 1987 in Indien statt.

Healing Intergenerational Trauma

Ungelöste Traumata werden über Generationen weitergegeben, wodurch rassische und soziale Un­ge­rech­tig­keit und Gewaltzyklen aufrechterhalten werden. In dieser Episode wird die afrikanische Phi­lo­so­phie von Ubuntu erkundet, die den Grundstein für die Heilung nach der Apartheid in Südafrika legte.

Wir freuen uns, diese Veranstaltung des Mind & Life Institute ankündigen zu dürfen.
Vielen herzlichen Dank für dieses Angebot!

Zur Anmeldung

Projektideen mit MARA

Du interessierst dich für Achtsamkeit?
Und du möchtest gerne wissen und erfahren, was Achtsamkeit wirklich ist?
Und du hast eine Projektidee, die irgendwie auch etwas mit Achtsamkeit zu tun haben könnte?
Dann melde dich bei uns!

Wir geben dir eine klare Vorstellung von Achtsamkeit, und wir unterstützen dich darin, deine Idee auszuarbeiten.
Vielleicht könnte die Idee auch zu MARA passen :)
Ruf uns einfach an oder schick uns ein E‐Mail!
Alles Weitere ergibt sich dann im Gespräch

Email senden

+43 670 55 88 192

Wir freuen uns :)