Mindfulness for Austria

Bild 1

Mindfulness in ArabicMindfulness for Austria

Es geht um Achtsamkeitsübungen, die
speziell für Geflüchtete und Vertriebene entwickelt wurden
Menschen mit starkem Stress, die möglicherweise
auch unter Trauma leiden

Die Übungen in den Fluchtsprachen vereinen
das Wissen der Trauma‐ und Resilienzforschung
Sie nutzen die Wirkung von Achtsamkeit
und fördern die Selbstregulierung bei Stress

Sie ermöglichen einen Weg,
um einen Umgang mit Verlust
und Angst vor Gewalt zu finden
Sie fördern Klarheit und Freundlichkeit
und sind eine Einladung zum Leben

Diese Übungen können leicht
in bereits bestehende psychosoziale Angebote
sowie in Deutschkurse integriert werden
Die Übungen sind als Ergänzung zu
therapeutischen Angeboten zu verstehen

Bild 2

Warum wir uns um Trauma kümmern

Bei seelischen Wunden gilt normalerweise leider nicht
Die Zeit heilt alle Wunden

Seelische Wunden werden oft an die
nächste Generation weitergegeben

Seelische Wunden verhindern oft Lern‐ und Arbeitsfähigkeit
und verringern manchmal die Fähigkeit zu Empathie

Interessant ist auch die Einschätzung von Peter A. Levine,
einem der erfahrensten Traumaexperten weltweit:
Er vermutet, dass eine Ursache von Krieg
in ungelöstem Trauma in der Gesellschaft zu finden ist

Wenn diese Annahme stimmt,
müsste ein gesunder Umgang mit Trauma
eine Gesellschaft in Richtung Frieden bringen

Trauma begegnen sehen wir als Teil der Lösung