Über MARA

Der Name MARA lebt von Bedeutungsvielfalt. So bedeutet MARA zum Beispiel auf Weißrussisch Traum, auf Gälisch Meer, auf Hebräisch bitter, auf Igbo (Nigeria) schön, auf Maltesisch sowie im sy­ri­schen Sprachraum Frau. Je nachdem, von welcher Perspektive MARA betrachtet wird, kommen un­ter­schied­li­che Aspekte zum Vorschein

MARA ist wandelbar und kann mehrere Seiten gleichzeitig vereinen

MARA ist nicht fix und soll nicht definiert sein

MARA ist urteilsfrei und unabhängig

MARA ist auch der Name des Chamäleons, wandelbar und mehrere Seiten gleichzeitig vereinend. Diese Aspekte symbolisieren für uns das Leben, in dem Gemeinsames sowie Unterschiede ihren Platz haben und in dem Veränderung möglich ist. Wahrnehmen können wir dies mit einer achtsamen Hal­tung, die die Aufmerksamkeit auf die Erfahrung im gegenwärtigen Augenblick richtet und dies als mo­men­ta­nen Teil des Lebens respektiert.

Weitere Informationen zu unserem Verständnis von Achtsamkeit findet sich unter Verein MARA

Wer steht hinter MARA?

Hinter MARA stehen viele Menschen. Genau genommen sind dies zunächst alle Menschen, die mit dazu beigetragen haben, dass wir heute so sind wie wir sind. Das sind zum Beispiel Verwandte, Freund*innen, Lehrer*innen. Es sind auch Menschen, die wir durch ihre Werke indirekt kennen gelernt haben, wie zum Beispiel Schriftsteller*innen oder Radiosprecher*innen.

Wir möchten nun ein paar Menschen vorstellen, die derzeit die Hauptarbeit für MARA leisten
Bernhard
Maga Ingrid Otepka
Gründerin, Obfrau
Projektmanagement
Lehrerin für
Achtsamkeit nach Jon Kabat-Zinn, Deutsch als Zweitsprache,
Alphabetisierung, Russisch, Französisch, Musik
„Wenn wir den Mut haben, Probleme an ihrer Wurzel zu erfassen,
dann können wir den Grundstein für nachhaltige Veränderungen legen“
Bernhard
DI Bernhard Otepka
Betreuung Webseite, Kassier
Architekt
„Ich kenne Achtsamkeitsübungen aus eigener Praxis.
Das hat viel verändert und man muss dran bleiben!
Diese Werkzeuge möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen,
möchte ich mit Freude unterstützen“
Bernhard
Mag. Jakob Brunner
Freier Mitarbeiter
Freigeist & Kulturschaffender
Social Entrepreneur
Lehrer & Lerner
Event‐Manager
„Dankbar fürs Leben sein und diese Freude teilen“
Bernhard
DI Rosa Valentina Martino
Grafikerin
Architektur
Tanz
Und alles was dazwischen liegt
„Die Neugier auf Bewegung bringt mich dazu, die Dynamik zwischen Tanz, Imagination
und Raum zu erforschen, um unsere innersten Ressourcen und das unendliche Potential des
menschlichen Daseins zu mobilisieren. Auf diese Art und Weise können wir uns wieder
mit uns selbst und der Welt verbinden“